Pressekontakt:

publicrelations@fwp.at

fwp berät BIG bei einer der ersten Innovationspartnerschaften in Österreich

Wien, Jänner 2020. Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte GmbH (fwp) hat unter der Federführung von fwp-Partner Rudolf Pekar die Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. (BIG) bei der Strukturierung und Vergabe einer der ersten Innovationspartnerschaften in Österreich beraten.

Innovationspartnerschaften sind im Jahr 2018 neu eingeführte Vergabeverfahren, bei denen nach Durchführung des eigentlichen Vergabeverfahrens zur Beauftragung der Vertragspartner gemeinsam mit einem oder mehreren Unternehmen innovative Leistungen entwickelt werden, die der öffentliche Auftraggeber dann direkt ohne neuerliches Vergabeverfahren beziehen kann.

Die von fwp begleitete Innovationspartnerschaft der BIG im Bereich Software-Entwicklung wurde mit mehreren Unternehmen abgeschlossen. Das Ziel besteht in der Entwicklung eines innovativen elektronischen Verwaltungstools im Bereich Objekt & Facility Management der BIG zur besseren Vernetzung der verschiedenen Stakeholderebenen. Wesentlicher Teil dieser Innovationspartnerschaft ist zudem die gemeinsame Weiterentwicklung von Funktionalitäten sowie der potentielle gemeinsame Vertrieb der entwickelten Software an Dritte im Rahmen eines Joint-Ventures.

fwp war in diesem in Österreich bisher einzigartigen Projekt für die Strukturierung und Abwicklung des Vergabeverfahrens sowie die Ausarbeitung der komplexen Vertragsgrundlagen für Innovationspartnerschaft, Softwareentwicklung und Joint-Venture verantwortlich.

„Wir freuen uns, dass wir unsere Expertise bei einem weiteren Pilotprojekt in Österreich einbringen und die Vergabephase der Innovationspartnerschaft erfolgreich abschließen konnten. Die höhere Flexibilität der Innovationspartnerschaft in der Beschaffung macht sie gerade bei der Entwicklung innovativer IT- und Softwarelösungen zu einem wichtigen neuen Vergabetool“, so Pekar.