Pressekontakt:

publicrelations@fwp.at

Hochkarätige Weiterbildung bei fwp: o. Univ.-Prof. Dr. Martin Karollus informierte über „Aktuelle Judikatur zum Gesellschaftsrecht“

Wien, Mai 2016. Beim traditionellen Know-how Lunch Meeting von Fellner Wratzfeld & Partner haben fwp Juristinnen und Juristen Gelegenheit ihr Fachwissen zu vertiefen und über aktuelle, fachspezifische Themen zu diskutieren. Mit o. Univ.-Prof. Dr. Martin Karollus von der Johannes Kepler Universität Linz, konnte fwp einen hochkarätigen Gastvortragenden gewinnen.

„Weiterbildung ist bei uns ein großes Thema! Einerseits, weil sich die Gesetzeslage laufend verändert oder erneuert, andererseits weil die kontinuierliche Verbesserung und Erweiterung unseres Know-how ein erheblicher Erfolgsfaktor ist“, erklärt fwp Partner Markus Fellner. Im Gastvortrag von o. Univ.-Prof. Dr. Martin Karollus mit dem Titel Aktuelle Judikatur zum Gesellschaftsrecht“, wurden unter anderem nationale und internationale gesellschaftsrechtliche Themen (im Speziellen: GmbH, AG, SE, Umgründungen, OG, GmbH & Co KG, Privatstiftung) behandelt und anhand aktueller OGH-Entscheidungen erläutert. Offene Fragen zu dem Themenbereich konnten in direktem Dialog mit o. Univ.-Prof. Dr. Martin Karollus geklärt werden. Abgerundet wurde das Programm durch kulinarische Leckerbissen.

Univ.-Prof. Dr. Martin Karollus ist österreichischer Rechtswissenschaftler. Er ist Professor für Unternehmensrecht an der Johannes Kepler Universität Linz und Stellvertreter der Institutsvorständin des Instituts für Unternehmensrecht. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen das Zivilrecht, das Handels- und Gesellschaftsrecht, das Insolvenzrecht und das Strafrecht. Karollus hat über 200 wissenschaftliche Beiträge verfasst, unter anderem: Casebook Handels- und Gesellschaftsrecht“ undAktuelle Rechtsfragen des Fußballsports“.