16/kunstakt

Unter dem Motto „Ich kann das eine Wort nur verstehen, indem ich ein anderes dafür suche“ erarbeiteten Studierende der Akademie der bildenden Künste in diesem Jahr bereits zum elften Mal eine Ausstellung für unsere Sozietät. Acht junge Künstlerinnen und Künstler stellen ihre Arbeiten in den Räumlichkeiten von fwp aus.

Diese „Konstellation“ aus Kunst und Recht mag vorerst ungewohnt erscheinen, doch hat sich fwp in den letzten Jahren zu einem fruchtbaren Boden für den interdisziplinären Dialog zwischen dem vermeintlich streng Reglementierten und dem gänzlich Autarken entwickelt. Ausgehend von diesem Spannungsfeld haben die teilnehmenden KünstlerInnen Arbeiten entwickelt, die Bezüglichkeiten im Feld der Kunst und darüber hinaus bewusst machen.

fwp unterstützt die jungen Künstler beim Verkauf ihrer Kunstwerke und steht für Auskünfte gerne zur Verfügung.

Miroslava Svolikova

o.T. 2015 (16 Stück)
Digitaldruck 1/3
10×15 cm
Preis: € je 180

„Digitale Grafik zwischen Wiederholung und Rekombination, Raster
und Beiläufigkeit, Intention und Verschiebung.“

Anna Khodorkovskaya

„Hotel Martel“ 2014
Oil on canvas | 100 x 70 cm
Preis: € 1.900

 

What is it all about? What is being told? What information is being provided?
What is the message? What are you trying to tell me? And why would it be
interesting for me? Why am I attracted by this? Do I really need it? I am
amazed by the way you are telling me this. But what you are actually
saying, I forgot…

Thomas Thyrion

o.T. 2015                    o.T. 2015             o.T. 2015
Aquarell auf Papier       Oil on wood          Oil on paper bonded on wood
27,5×35 cm                 23×30 cm            30×42 cm
Preis: € 900                 Preis: € 1.500      Preis: € 2.000

 

„landing on Mars, Assumption“ 2015       o.T. 2015
Aquarell auf Cardboard                            Oil on paper bonded on wood
25×37,5 cm                                            30×42 cm
Preis: 950€                                             Preis: € 2.000

 

„Painting is the most advanced technology I have available to explore.
Not by depicting an accurate version of reality, but challenging the medium itself.
A good picture should remain unsolved and leave us with a sweet taste of experience.“

Frank Furtschegger

o.T. 2015
Siebdruck auf PVC Folie | 140 x 200 cm
Preis: € 1.800
KNARF fusioniert „street art“ mit „fine art“, er lässt die jeweiligen Ismen und
Stereotypen außen vor und stellt die Kunst selbst in den Mittelpunkt.
Ausgangspunkt seiner Malereien, Zeichnungen und Drucke sind reale
Begebenheiten der urbanen Lebenswelt, aus denen er vielschichtige, sowohl
in Hinblick auf die Technik als auch auf den Inhalt, komplexe Sujets entwickelt.

Natalie Neumaier

ohne Titel 2015             ohne Titel 2014             3 blätter bildern 2015
Bleistift auf Papier          Bleistift auf Papier          Bleistift auf Papier
50×70 cm                      50×70 cm                     92,5×85 cm
Preis: € 700                   Preis: € 700                  Preis: € 1.300

 

Jahresanfang: Aus den Wurzelgruben der umgestürzten Eichen erheben sich die Erwachenden, die
Engel,

und verlassen die Gärten. Und übersteigen die Zäune mit geschlossenen Flügeln, an denen noch welkes Laub vom Vorjahr haftet – und Pfauenfedern. Und gehen Hand in Hand die Wege und nehmen
die Erinnerung wie Schnee, der die Gruben füllt.
(Ilse Aichinger)

“Ich schreibe wie der Wind / der mit der ruhigen Schrift / der Wolken
schreibt.” (Christensen) eine Wolkenschrift – Worte wie Wolken – darin liegt
ein Bezugspunkt, um Dichtung und Zeichnung in eine Nähe zu bringen. Die
durchscheinende und flockige Konsistenz der Wolke ist der Zeichnung ähnlich.
Alphabete werden Form. Linien können Schrift sein, Alphabete werden und
Buchstaben andere Sprachen und Erinnerung.

Paul Robas

untitled7 2015
Öl auf Leinwand
24,5×26,5 cm
Preis: €

I am interested in how colour can transmit a certain emotion or atmosphere.
This in turn creates the story. Although some of the works evoke a nostalgic
feeling, the subjects I’m interested in are often actual and have some kind
of influence on me or the context that I live in. I like to work with metaphors
in imagery and analogies. Drawing is always a blueprint for the paintings I draw.

Raffaela Bielesch

„go on and on“ 2015
Lambda Print
30×45 cm
Preis: auf Anfrage

Beides ist richtig. Komm auf meine Seite und drehe dich weiter.
Mehr oder Meer – ich verhöre mich. Es wird keine Frage, sondern ist Rauschen.
Unten wie oben. Ich habe es schon gesehen, aber jetzt ist es anders.

Maximilian Anelli-Monti

Taking A Picture Of The Elgin Marbles 2015
Baryth-Print, Inkjet-Print
Faximilie Auflage: Unikat
78,5×100 cm; 29,7×21 cm
Preis: € 3.800

 

In meiner Arbeit beschäftige ich mich immer wieder mit Ausstellungsräumen
und deren Kontexten. Im Fall der im British Museum ausgestellten, Elgin
Marbles genannten Skulpturen, interessierte mich die Verdichtung an
Geschichtlichkeiten im Ausstellungsraum. Einerseits der geschichtliche Wert
der Skulpturen selbst, andererseits deren Ausstellungsgeschichte und deren
damit verknüpfte Besitzverhältnisse. Die Präsentation der Skulpturen in dem
speziell dafür gebauten Raum, der Duveen Gallery, erzeugt etwas, das ich
ein Bild nennen möchte, ein sehr wohl bedacht konstruiertes Bild.
Mir erschien das Fragen nach der Erlaubnis eine Aufnahme dieses
Ausstelungsraumes machen zu dürfen, als passende Annäherung an
dieses Bild. Die daraus entstandene Arbeit mit dem Namen “Taking A
Picture Of The Elgin Marbles” besteht aus der Tripod Permission, die ich
auf meine Anfrage erhalten habe und einem Foto, das ich daraufhin mit
einer Großbildkamera vom Raum 18 der Duveen Gallery des British Museums
gemacht habe.